Der Verlobungsring mit Diamant – ein Symbol ewiger Liebe

Verlobungsring-Special

Es ist soweit! Sie sind sich sicher, das ist die Richtige! Mit dieser Frau wollen Sie den Rest Ihres Lebens verbringen. Das ist der richtige Zeitpunkt, sich nach dem idealen Verlobungsring umzusehen. Und das Beste: Ihre Angebetete weiß noch nichts von dem süßen Geheimnis, das sie erwartet. Der magische Moment, bei dem Sie Ihrer Liebsten das Schmuckstück mit dem funkelnden Diamanten präsentieren, soll ein erinnerungswürdiger und ganz besonders emotionaler Augenblick in Ihrem Leben werden.

Bevor Sie sich jedoch an die Auswahl des Verlobungsrings machen, fragen Sie sich bestimmt: Wieso denkt man eigentlich an Diamanten, wenn man an Verlobungsringe denkt?

Verlobungsringe mit Diamant

Die Antwort ist einfach: Verlobungsringe ohne einen Diamanten sind wie Engel ohne Flügel. Ohne den Diamanten, der dem Ring den Glanz der Ewigkeit verleiht, ginge ein gutes Stück davon verloren. Verlobungsringe gelten als Symbole für Treue und den Wunsch nach Verbundenheit, der tief aus unserem Herzen kommt. Der härteste Stein der Erde drückt die Dauerhaftigkeit der Verbindung aus, die aus unserem Heiratsversprechen erwachsen soll, und steht für die Reinheit und die Liebe, die bis in alle Ewigkeit andauert. Denn schließlich heißt es nicht von ungefähr „ein Diamant ist unvergänglich“.

Der Verlobungsring in der Geschichte

Diamanten waren jedoch nicht immer das wichtigste gestalterische Element des Verlobungsrings. Schon im alten Rom gab es bereits Verlobungsringe. Diese waren aus heutiger Sicht recht einfach geschmiedet – im Normalfall aus Eisen. Die Ringe dienten gewissermaßen als „Verstärker“ für das Heiratsversprechen und sollten an die gegenseitige Treue erinnern. Sie waren meist mit kleinen Schlüsselchen versehen. Diese sollten vermutlich an den Schlüssel zum Herzen des Mannes erinnern.
Doch dies ist nicht die einzige historische Bedeutung des Verlobungsrings. Bis hin zum frühen Mittelalter galt der Verlobungsring auch als Nachweis für das Erhalten der Mitgift.
Von einem Verlobungsring mit einem Diamanten ist zum ersten Mal zu Beginn des Spätmittelalters die Rede, zur Verlobung zwischen Erzherzog Maximilian der Erste von Habsburg und Maria von Burgund im Jahr 1477.

Das Feuer des Diamanten

Ein Verlobungsring ist ein symbolisches Geschenk an die Frau und steht für den ersten Schritt in ein gemeinsames Leben zu Zweit. Mit den späteren Trauringen hingegen wird die Verbindung endgültig besiegelt. Eheringe besitzen meist ein klassisch-dezentes Design. Verlobungsringe sind in der Regel auffälliger gestaltet und tragen fast immer einen Diamanten. Diese entstanden übrigens vor Urzeiten unter höchstem, vulkanischen Druck tief unter unserer Erde. Der perfekte Schliff des Diamanten verleiht dem Stein das Attribut „Brillant“ und nur diese Schliffform lässt uns das wahre Wunder dieses Steins erleben, sein Funkeln, dass sogenannte „Feuer“, das nur ein Diamant ausstrahlen kann. Es ist der prachtvollste und wertvollste Edelstein von allen Edelsteinen.

Wie überreiche ich den Verlobungsring?

Sie haben Ihren Wunschring mit Ihrem Lieblingsdiamanten gefunden? Dann geht es an die Übergabe. Zuerst wählen Sie den richtigen Zeitpunkt. Das kann zum Beispiel ein Tag sein, der für Sie beide wichtig ist, wie zum Beispiel der Valentinstag, Jahrestag oder der Tag Ihres ersten Kennenlernens.
Traditionell wird der Verlobungsring mit dem Kniefall des Mannes überreicht. Wo Sie dies tun – ob auf einer Familienfeier, auf dem Eiffelturm oder in der Achterbahn, die Auswahl des passenden Platzes ist ganz Ihnen überlassen!