Schokoladenseiten Teil 4 – Kleine, sehr zierliche Figur

Hochzeitskleid für zierliche Frauen

An den Formen gibt es hier sicherlich rein gar nichts auszusetzen – die Proportionen stimmen nämlich. Es ist halt alles nur ein wenig schmaler, zarter, kürzer. Und das wiederum erfordert beim Brautstyling acht zugeben, denn große, üppige Roben sind für diesen Typ zu schwer und damit tabu.

Von Vorteil:

  • Empire-Linien, mit extrem hoch angesetzte Taille (sorgt für lange Beine)
  • schmale, den Körper umgarnende Schnitte, die die Längslinie der Silhouette unterstreichen.
  • Neben hauchzarten, feinen Stoffen auch weich fließende Schleppen (nicht zu lang)
  • Hohe Schuhe und nach oben gearbeiteten Hochsteck-Frisuren mit Diadem oder nach oben aufgebauschtem Schleier

Zum Nachteil:

  • starre, feste Stoffe, die die zierliche Figur in ihrer eigenen vorgegebenen Form »einschließen“
  • üppig aufgebauschte Tüllröcke oder volumenreich drapierte Röcke
  • sackartige, formlose, weite Schnitte – also alles, was Konturen verschwinden lässt
  • insgesamt zu große, üppige Brautkleider