Walzverfahren

Bei MARRYING basiert die hohe Handwerkskunst auf den meisterhaften Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters. Jeder Verarbeitungsschritt wird mit höchster Sorgfalt ausgeführt und nur dann von einer Maschine, wenn dies für die Qualität von Vorteil ist. Ein Trauring oder Verlobungsring von MARRYING ist daher das Ergebnis aus Erfahrung, Kunstfertigkeit und vor allem Leidenschaft – made in Germany. Bei der Fertigung erhält jeder der vielen Arbeitsschritte die höchste Aufmerksamkeit und Hingabe, damit die Schönheit nicht nur für einen wunderbaren Moment, sondern für die Ewigkeit hält.

Klassische MARRYING Hochzeitsringe entstehen in insgesamt 17 Fertigungsschritten, bei Steinbesatz erfolgen zusätzliche Schritte durch unsere ausgebildeten Diamantfasser. Die ersten sieben Schritte der qualitativ sehr hochwertigen Herstellung unserer Trauringe sind meist maschinell, in Form eines beispiellosen und sehr aufwendigen Walzenverfahrens, mit Walzen, welche mit bis zu 150 Tonnen Druck arbeiten. Diese Verarbeitungsschritte erfüllen den Zweck der Materialverdichtung und Materialaushärtung. Wir können dadurch eine extreme Widerstandsfähigkeit und Härte der Ringe gewährleisten. Auch verleiht das viele Material im Ring ein gewisses Gewicht was zu einer angenehmen, wertigen Haptik beiträgt. In den nächsten 10 Arbeitsschritten werden die Ringe von unseren Mitarbeitern mit höchster Handwerksfertigkeit in Form gebracht und die Oberfläche nach Ihren Wünschen poliert oder mattiert.

MARRYING - Ringe bestehen aus einem einzigen Stück Edelmetall, welches qualitativ hochwertig verarbeitet wird. Ringgrößen nur mit Druck verändern und fügen Ihren Ringen damit keinerlei qualitative Mängel, wie beispielsweise eine Lötspur, zu. Jede Aufarbeitung, ob mattieren oder polieren, lässt den Ring wieder wie am ersten Tag erstrahlen, da aufgrund der hohen Materialdichte, auch nach Jahren, keine tiefen Kratzer entstehen.

MARRYING Ringe zeugen von äußerst hoher Qualität und werden Sie ein Leben lang und in schönster Optik begleiten.