Sintern

Beim Sintern, oder auch Sintierung genannt, werden bei der Anfertigung von Trauringen zwei Edelmetalle miteinander verbunden. Dies geschieht unter Einsatz von erhöhtem Druck und erhöhter Temperatur, jedoch kommt es zu keiner Schmelze, so, dass kein erneutes Formen nötig ist. Bildlich gesprochen werden hierbei zwei Ringe zu einem Ring verbacken, die jeweiligen Teilchen verbinden sich dabei unlösbar miteinander.

Gerne wird dieses Verfahren bei der Herstellung von zweifarbigen oder mehrfarbigen Trauringen verwendet. Auch bei unserem MARRYING Trapez-Ring wird dieses Verfahren zu zweifarbigen Gestaltung angewandt. Selbstverständlich sind alle unsere Bicolor- oder mehrfarbigen Trauringe durch das Sinterverfahren unwiderruflich miteinander verbunden. Dies bedeutet, dass Sie keinerlei Schweißspuren oder andere Makel an Ihrem Original MARRYING Ring finden werden.

Die Verwendung des Sinterns und unsere sehr hochwertige Verarbeitung mit einem 150-Tonnen Walzverfahren erlaubt uns, Ihre Ringgröße flexibel anzupassen. Durch diese aufwendige und fachkundige Verarbeitung können wir bei klassischen Trauringen Ringgrößen nur mit Druck verändern und fügen Ihren Ringen damit keinerlei qualitative Mängel, wie beispielsweise eine Lötspur, zu. Jede Aufarbeitung, ob mattieren oder polieren, lässt den Ring wieder wie am ersten Tag erstrahlen, da aufgrund der hohen Materialdichte, auch nach Jahren, keine tiefen Kratzer entstehen.

MARRYING Ringe zeugen von äußerst hoher Qualität und werden Sie ein Leben lang und in schönster Optik begleiten.