Graugold

Graugold ist nicht-rhodiniertes Weißgold. Graugold ist der natürliche, farbechte Ton des Weißgoldes, der ohne galvanische Rhodium-Beschichtung, also lediglich durch legieren von Edelmetallen, erreicht werden kann. Trauringe aus Graugold sind die ideale und farbechte Alternative zu klassisch, goldenen

Eheringen.

Bei MARRYING Trauringen aus Graugold wird Gold/Gelbgold mit Palladium und Silber legiert/gemischt. Durch das Mischen mit Palladium wird Gold der natürliche, intensiv gelbe Farbton entzogen und es entsteht ein grauer, etwas dunklerer Farbton. Legiert/mischt man nun ein wenig Silber hinzu, wird der graue Farbton leicht aufgehellt und es entsteht Graugold, welches farblich eine Nuance dunkler als Platin erscheint.

Sie haben bei MARRYING Graugold-Trauringen die Wahl zwischen Graugold 585/-, also 58,5% Feingoldgehalt bzw. auch 14-Karat Graugold genannt und Graugold 750/-, bestehend aus 75% Feingold, auch 18-Karat Graugold genannt.

Bei Mehrfarbigen Eheringen wird gerne Graugold verwendet, weil sich, im Gegensatz zu Weißgold, keine farbliche Veränderung ergibt. Der farbliche Kontrast, der sich durch die verschiedenen Edelmetalltöne ergibt, bleibt vom ersten Tag an unverändert bestehen. Bei Bi-Color Ringen, also zweifarbigen Hochzeitsringen, aus Platin und Graugold entsteht somit ein bleibender, wenn auch nur minimaler, Farbunterschied. Wie bei allen Goldringen, spielt der Goldgehalt für die Widerstandsfähigkeit weniger eine Rolle, als die Verarbeitung.

Durch unsere spezielle Verarbeitung, einem 150-Tonnen-Walzverfahren, bekommen beide Legierungen dieselbe Härte, wodurch wir bei MARRYING Trauringen aus Graugold maximale Widerstandsfähigkeit garantieren können.