Diamanten

Der Begriff "Diamant" wird aus dem Griechischen abgeleitet und bedeutet 'unbezwingbar', was auf die hohe Widerstandsfähigkeit des Edelsteins schließen lässt. Der Diamant besteht aus Kohlenstoff und kommt als natürlicher, mineralischer Feststoff vor. Die spezielle Anordnung der einzelnen Kohlenstoff-Atome macht den Diamanten, in seiner meist oktaederförmigen Erscheinung (achteckige Form), zum härtesten Stoff auf unserer Erde. Der Härtegrad des Diamanten wird in der Mohs-Skala mit 10 bezeichnet. Diese Skala misst die Härte von Mineralien, also Edelsteinen, von 1 bis 10, wobei die Ziffer 1 ein sehr weiches Mineral und 10 das härteste Mineral beschreibt. In der Regel sind die vorkommenden Diamant-Kristalle farblos, transparent oder aufgrund von Verunreinigungen bzw. Kristallgitterdefekten grünlich, gelblich oder bräunlich in seltenen Fällen können Diamanten auch in roter, rosa, oranger, blauer und grauer bis schwarzer Färbung auftreten.

Charakteristisch für den Diamanten sind seine Wärmeleitfähigkeit, Härte, Dichte, Lichtstreuung, Lichtbrechung, Einschlüsse und natürlich sein Glanz. Das Gewicht wird in Carat/Karat gemessen und erfährt im Schmuckbereich seine Klassifizierung durch die sogenannten "4 C" - Carat (Gewicht), Cut (Schliff), Colour (Farbe), Clarity (Reinheit). Aufgrund des Vorkommens in tiefen Erdschichten gab es bei der Gewinnung von Diamanten auch "schwarze Schafe", die Arbeiter auf schlimmste und unmenschliche Weise ausnutzten. Ein Ring von MARRYING steht als ein Symbol für Vertrauen. So können Sie also darauf vertrauen, dass kein Arbeiter wegen Ihrer Trauringe ausgenutzt wird, unter unmenschlichen Bedingungen arbeitet oder gar gesundheitlichen Schaden durch seine Tätigkeit erleidet. Konkret bedeutet dies: Fairness gegenüber allen Minenarbeitern bei der Förderung unserer Edelmetalle und unserer Diamanten. Ökologische Nachhaltigkeit bei der Herstellung sowie umweltneutrale Produktionsabläufe in unserer Werkstatt.

Das garantieren wir bei allen Ringen aus der MARRYING – Kollektion! Unsere Diamanten stammen beispielsweise alle aus absolut vertrauenswürdigen Quellen, die mit den UN-Resolutionen und den „Kimberly-Richtlinien“ in Einklang stehen. Dadurch ist gewährleistet, dass diese Diamanten keine Konflikte finanzieren. Die sogenannte „Chain of Warranties“ bestätigt bei bestem Wissen und Gewissen die bedenkenlose Herkunft eines jeden Diamanten.